Das Wichtigste auf einen Blick

FAQ (Frequently Asked Questions), häufig gestellte Fragen

Wie logge ich mich das erste Mal ein?

1. Fordern Sie auf www.gemeindebrief.de im Menüpunkt „Login“ unter „Passwort vergessen?“ ein neues Passwort an! Ihr bisheriges Passwort benötigen Sie dazu nicht, es ist dafür nicht gültig! Tragen Sie Ihre achtstellige Kundennummer (zu finden auf Rechnung/Heft beginnend mit 10XXXXXX) und die mit Ihrem Account verknüpfte E-Mailadresse ein.

2. In der automatisierten E-Mailantwort finden Sie Ihr neues Passwort für den ersten Login.

3. Über „Login“ melden Sie sich jetzt einfach mit Kundennummer und zugesandtem Passwort an. Nach dem Einloggen können Sie das Passwort im Menüpunkt „Mein Konto“ sofort in ein von Ihnen gewünschtes Passwort ändern.

Welche Kundennummer/E-Mail-Adresse ist erforderlich?

Sie benötigen Ihre aktuelle, achtstellige Kundennummer, die mit "10..." beginnt (nicht die alte beginnend mit "54..."). Diese finden Sie auf Ihren Rechnungen und in den meisten Fällen auch auf dem Adressetikett der Folienverpackung jeder Heftlieferung. Als E-Mail-Adresse benötigen und nutzen Sie ausschließlich die mit Ihrem bisherigen Account verknüpfte E-Mailadresse, wie Sie sie bisher in Ihrem Onlinekonto auf der alten Datenbankseite hinterlegt hatten. Bei Mehrfach- und Mitnutzern ist nur diejenige E-Mailadresse des Hauptnutzers zulässig, der die Login-Daten direkt vom Abovertrieb erhalten hatte bzw. verwaltet und der den ersten Onlinezugang eingerichtet hatte. Dennoch Probleme beim 1. Login? Kundennummer vergessen? E-Mail-Adresse verlegt? Wir helfen Ihnen rasch auf Ihre E-Mail hin weiter.

Wie komme ich an die aktuellen Texte z.B. vom epd?

Bislang waren User gewohnt, sich in zwei Online-"Welten" des Gemeindebriefs zu bewegen: „Aktuelles“ und GB-Archiv (Inhalte der GB-Printausgabe). Nun haben wir beides im neuen Bildarchiv zusammengeführt, um die Suche zu erleichtern und nicht zwischen unterschiedlichen Menüpunkten hin und her klicken zu müssen. Das hat zur Folge, dass alle Textbeiträge auch ein Bild benötigen, um in der Bilddatenbank auffindbar zu sein. Zum Beispiel öffnet sich der Text des Features „Ehemaliger EKD-Ratsvorsitzender Schneider wird 70“ nach einem Klick aufs Bild im Preview-Fenster. Dort ist der Text rechts aufklappbar und kopierbar.

Kann ich nach wie vor nach einzelnen Dateinamen aus dem Heft suchen?

Ja, das ist weiterhin möglich. Tipp: Die Dateinamen im Ausklapper unserer Printausgabe geben Auskunft darüber, wo die Bilder im Heft platziert sind. Beispiel: 181_3501 = Jahrgang 2018, Heft 1_Seite 35, das erste Bild. Geben Sie auf www.gemeindebrief.de im Suchschlitz (Lupensymbol) den gewünschten Dateinamen z.B. 181_3501 oder Suchbegriff ein und starten die Suche mit der Enter-Taste.

Kann ich mehrere Daten mit ZIP-Endung auf einmal downloaden?

Fürs reibungslose Herunterladen der Zip-Archive empfehlen wir den Einzel-Download (Diskettensymbol rechts unterhalb des Vorschaubildes). Die Komplettdateien einer gesamten Ausgabe wie beispielsweise "" sind sehr groß (z.B. 566 MB). Je nach Internetgeschwindigkeit kann es bei diesem Volumen durchaus zu Problemen kommen, wenn in der Merkbox abgelegte große ZIP-Dateien in einem Rutsch heruntergeladen werden sollen.

Was bedeutet überhaupt ZIP?

Der Begriff "ZIP" (engl. Reißverschluss) steht für das Verpacken von Einzeldateien in einem einzigen Paket. Dieser so genannte Container enthält also mehrere Inhalte. In unserer Datenbank werden damit zum Beispiel ein Bild und ein Text in einer Datei mit der Endung ".zip" zusammengefasst. Zum Entpacken der ZIP-Dateien benötigen Sie ein kommerzielles oder freies Programm wie die Open-Source-Software 7-Zip. Sie steht Ihnen zum Beispiel als kostenloser Download auf www.chip.de zur Verfügung. Nach der Installation können des Programms können Sie die gewünschte Datei auf Ihrem Rechner mit einem Doppelklick öffnen. Die Inhalte des Paketes extrahieren Sie in das Verzeichnis Ihrer Wahl.

Wie finde ich die Monatssprüche fürs ganze Jahr 2018 auf einen Blick?

Nach dem Login geben Sie im Suchschlitz "Monatssprüche 2018" ein (bitte auf die An- und Abführungszeichen achten) und klicken anschließend auf das Lupensymbol. Es öffnet sich die Trefferliste mit den gewünschten Inhalten. Noch bequemer geht's so: In der linken Suchleiste unter "Rubriken" das Untermenü "Monatsssprüche 2018" klicken.

Welche Suchbegriffe wählen?

Zusammengesetzte Suchbegriffe in Anführungszeichen setzen. "Fastenaktion 2017" (statt: Fastenaktion 2017)

Wie finde ich Grafiken z.B. des Illustrators Rüdiger Pfeffer?

Geben Sie in der Suchmaske "Pfeffer" ein und Sie erhalten einen Trefferliste mit seinen Werken. Oder Sie suchen mit den Stichworten "Erntedank", "Erntegaben", "Gartenparty", "Pfeffer", "Picknick" und/oder dem Suchfilter "Dateitypen" (linke Suchleiste) zusätzlich nach "Grafiken" speziell zum Erntedankfest.    

Auf Groß- und Kleinschreibung achten?

Bei der Eingabe in die Suchmaske müssen Sie jetzt nicht mehr auf Groß- und Kleinschreibung achten. Geben Sie einfach das Suchwort oder die Suchbegriffe ein, die Ihnen in den Sinn kommen. Klicken Sie auf das Lupensymbol. Dann wird Ihnen Ihre Trefferliste angezeigt.

Was bieten die Anzeigeeinstellungen?

Über das Feld "Anzeigeeinstellungen" können Sie dabei bestimmen, wie viele Bilder Sie auf einer Seite Ihrer Trefferliste sehen möchten. Das Feld „Datum - Pfeil nach unten“ sortiert Ihre Trefferliste so, dass die jüngsten Bilder zuerst angezeigt werden. Wählen Sie die Option „Pfeil nach oben“ sehen Sie die passenden Bilder, die sich seit Längerem schon ihren Platz in unserer umfangreichen Datenbank gesichert haben, denn wir achten darauf, dass Sie nur die besten Fotos zur Verfügung haben.

Lässt sich die Vorschau der Bilder verändern?

Das linke Quadratfeld zeigt Ihnen die gefundenen Bilder in einer kleinen Vorschauansicht. Das rechte Quadrat vergrößert die Vorschaubilder.

Was bietet die persönliche Merkbox?

Sie müssen übrigens nicht jedes einzelne Bild anklicken, um es in Ihre persönliche Merkbox zu legen oder herunterzuladen. Sie können in Ihrer Trefferliste gleich bei mehreren Bildern einen Haken setzen und die ausgewählten Dateien dann auf einmal in Ihre Merkbox legen.

Wie funktioniert das Markieren der Bilder?

Über das Feld "Alle Treffer auswählen" können Sie diesen Haken automatisch bei allen gefundenen Treffern setzen. Bitte beachten Sie, dass dabei die Zahl der ausgewählten Elemente auf maximal 100 begrenzt ist. Das Feld "Alle Treffer dieser Seite auswählen" setzt den Haken nur auf der Seite, die Sie sich gerade ansehen. Die Auswahl können Sie über dieses Feld wieder löschen.

Wie lassen sich die Dateien weiter verarbeiten?

Der Weg, um mit diesen gefundenen Dateien weiterzuarbeiten, ist immer derselbe: Über die Lupe oder den direkten Klick auf ein Bild sehen Sie jeweils eine vergrößerte Vorschau. Über das Glühbirnen-Symbol speichern Sie das Bild in Ihrer persönlichen Merkbox. Und über das Disketten-Symbol laden Sie die Datei direkt auf Ihren Computer herunter.

Lässt sich die Suche verfeinern?

Sie haben eine sehr große Trefferliste – zum Beispiel wenn Sie "Martin Luther" eingegeben haben – dann können Sie die Suche noch weiter verfeinern, bevor Sie mit der Auswahl der besten Bilder anfangen. Die optimale Steuerung der Suchergebnisse nehmen Sie hier in der linken Spalte vor.Trefferliste lässt sich nach Inhaltstypen "Foto", "Grafik", "Cartoon", " " und "Texte" filtern.  

Wie kann ich Dateitypen auswählen?

Unter "Dateityp" geben Sie an, ob Sie ein Foto, eine Grafik, einen Cartoon, eine Bild/Text-Kombination oder nur nach Texten suchen. Sie können übrigens auch mehrere Dateitypen gleichzeitig auswählen. Ganz wichtig für Ihr Layout: Geben Sie an, ob das Bild hoch, quer oder quadratisch sein soll – auch das können Sie steuern.

Wie funktionieren die Rubriken?

Unter Rubriken können Sie auswählen, ob Sie nur Dateien einer ganz bestimmten Art wie zum Beispiel Humor oder Monatssprüche suchen. Und unter Magazinausgabe geben Sie schließlich noch an, ob Sie nur Bilder aus einer ganz bestimmten Gemeindebrief-Heftausgabe suchen. Jetzt haben Sie Ihre Suche noch weiter verfeinert – die optimierten Ergebnisse werden angezeigt, wenn Sie auf „Suchen“ klicken. "Filter zurücksetzen" hebt Ihre Filterung auf und bringt wieder die ursprüngliche, gesamte Trefferliste zurück.

Was bietet die Rubrik "Aktuelles"?

Unter Aktuelles finden Sie nachrichtliche Bildangebote des Evangelischen Pressedienstes (epd). Hier geht es um aktuelle bis tagesaktuelle Themen - vom Porträt einer wichtigen Persönlichkeit über Bilder – zum Beispiel - vom Kirchentag bis hin zu vermischten Themen.

Was bietet die Rubrik "Hefte"?

Unter dem Menüpunkt "Hefte" wird Ihnen wahlweise das Bildangebot der neuesten Gemeindebrief-Ausgabe im Ganzen angezeigt oder das Angebot bestimmter Monatsausgaben über alle Jahre hinweg. Das ist nützlich, wenn Sie zum Beispiel nur im Material der Dezember/Januar-Ausgaben mit weihnachtlichen Motiven stöbern wollen. Außerdem finden Sie hier eine Übersicht aller Hefte sowie eine Zusammenstellung aller Heft-PDFs.

Was bieten die voreingestellten Suchmöglichkeiten?

Unter dem Feld Rubriken haben Sie verschiedene voreingestellte Suchmöglichkeiten. Der Punkt „Im Blick“ beispielsweise liefert Ihnen eine bereits fertige Trefferliste, die nur Material der jahreszeitlichen Themenmotive umfasst. Das funktioniert ganz ähnlich für die Punkte Kasualien, Religion, Für Kinder, Comic/Humor und Symbole. Unter dem Feld Reformation schließlich finden Sie entweder alles zum Reformationsjubiläum 2017 oder zur Person Martin Luthers.

Was bedeutet "RGB" und "CMYK"?

Sie haben dann bei den meisten Bildern die Wahl zwischen zwei Farbformaten und einer Schwarzweiß-Version. Jede Druckerei kann mit RGB-Formaten („ER-GE-BE“) arbeiten. Die CMYK-Farbdatei (SI-EM-WAI-KEI) ist speziell für den Vierfarbdruck gedacht.  Wird Ihre Gemeindebrief in Farbe gedruckt, benötigen Sie CMYK-Dateien. Verarbeiten Sie Dateien lieber im RGB-Modus, können Sie diese mit Software umwandeln, z.B. mit Photoshop. Wenn Sie nicht in Farbe drucken, dann wählen Sie einfach die Schwarz-Weiß-Version aus. Wenn kein Schwarz-Weiß-Format vorhanden ist, können Sie aber auch ein Farbformat für den Schwarz-Weiß-Druck verwenden.

Wie kann man Bilder mit Text füllen?

Die Schmuckrahmen und Fotos in unserer Bilddatenbank können Sie beispielsweise im Programm MS Word folgendermaßen mit Text füllen:

  • Öffnen Sie Ihr Dokument und  klicken Sie in der Menüleiste auf „Einfügen“ und wählen Sie „Textfeld einfügen“.
  • Ziehen Sie mit dem Mauszeiger ein Textfeld im Schmuckrahmen auf. Öffnen Sie das Fenster „Textfeld formatieren“ mit einem Doppelklick auf die Randmarkierung.
  • Unter „Farbe und Linien“ wählen Sie als Füllfarbe „Keine Farbe“ und als Linienfarbe „Keine Linie“. Bestätigen Sie mit „OK“.
  • Nun können Sie entweder Ihren Text direkt in das formatierte Feld eingeben oder fügen bereits an anderer Stelle vorhandenen Text als Kopie ein.
Gibt es auch eine Videoanleitung mit den wichtigsten Erklärschritten?

Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen in einem Video-Tutorial den schnellen Weg zum gewünschten Suchergebnis. Vermissen Sie etwas? Sprechen Sie uns direkt an

Wie nehme ich Kontakt auf?

Der Kontakt-Bereich am oberen und unteren Bildschirmrand bietet Ihnen unsere Kontakt- und Hilfemöglichkeiten. Hier finden Sie Unterstützung beim Bestellen eines Abos oder bei der Änderung Ihrer Kundendaten ebenso wie bei der Nutzung der Datenbank.

Gib es einen Newsletter?

Unter dem Menüpunkt Newsletter können Sie sich laufend per E-Mail über neue Gemeindebrief-Angebote informieren lassen.

Wo finde ich Ratgeberthemen?

Unser umfangreiches Ratgeber-Angebot zur Öffentlichkeitsarbeit in Gemeinden finden Sie künftig unter gemeindebrief-magazin.de Um dorthin zu kommen wählen Sie entweder in der Hauptnavigation den Menüpunkt "Servicethemen" oder ganz oben den Menüpunkt "Magazin". Hier kommen Sie zu unserem kostenlosen Angebot mit interessanten und hilfreichen Informationen vom Thema Medienrecht über Gestaltungsfragen bei der Gemeindebrief-Produktion bis hin zu Verwendung von Social Media wie facebook für Gemeinden.

So geht's

Schritt für Schritt zeigen wir Ihnen im folgenden Video-Tutorial den schnellen Weg zum gewünschten Suchergebnis.