YouTuber Michael Sommer setzt das Buch der Bücher mit Playmobil in Szene

In 66 Videos durch die Bibel

Gott, der Herr, hat ausgeprägte Oberarmtattoos, trägt einen lila Rock und blaue Haare. So führt er… oder sie… das Volk Israel mit starker Hand und latenter Ungeduld aus Ägypten. Das gelobte Land erobern die Israeliten dann unter anderem mit Teppichklopfern, Bratpfannen und einem Kinderwagen. Requisite und Ensemble der YouTube-Serie „Die Bibel to go“ stammen aus dem Kinderspielzeugsortiment von Playmobil, die Szenen sind bunt und sie durchkreuzen so manches biblische Stereotyp.

Streng nach kanonischer Reihenfolge
Für Regie, Bühne, Kostüme wie Special Effects dieser Inszenierung zeichnet der bekannte YouTuber Michael Sommer verantwortlich. Seit Anfang Oktober läuft sein Projekt „Die Bibel to go“: Innerhalb eines Jahres will er die 66 biblischen Bücher mit Playmobil-Figuren verfilmen. Dabei geht er streng nach kanonischer Reihenfolge vor und macht auch vor Titeln wie Leviticus („The Lord’s Lifehacks) und Numeri („Das Buch des Meckerns“) nicht halt. Die Videos von rund zehn Minuten Länge produziert der Literaturwissenschaftler, Regisseur und Dramaturg mit Unterstützung und theologischer Beratung der evangelisch.de-Redaktion. Das evangelische Contentnetzwerk yeet, das Michael Sommer als Sinnfluencer aufgenommen hat, begleitet das Projekt.

Die Serie läuft auf dem YouTube-Kanal „Sommers Weltliteratur to go“, für den Sommer 2018 den Grimme Online Award erhielt. Eine Fangemeinde von mehr als 115.000 Follower:innen hat er dort unter anderem mit Playmobilinszenierungen von Goethes „Faust“, Kafkas „Verwandlung“ oder auch Shakespeares „Hamlet“ versammelt. Viele Schüler:innen und Studierende schätzen die knappen Zusammenfassungen großer Werke mit einem guten Schuss „plattem Humor“, wie Sommer selbst sagt. Dieses Publikum folgt nun mehrheitlich begeistert Sommers Interpretation des Buches der Bücher.

Weihnachtsgeschichte XL und „mit alles“
Als Sonderausgabe und außer der Reihe hat Sommer jetzt die Weihnachtsgeschichte XL – „mit alles“ (sic!) – veröffentlicht: „eine bunte Compilation aus allen verfügbaren Bibelstellen“, also alttestamentliche Weissagungen und Vorgeschichten inklusive. Als goldener Faden ploppt der blonde Engel immer wieder ins Geschehen und treibt die Handlung voran. Schließlich kommt Jesus im „Kreisstall“ zur Welt, wo ihn und die frischgebackenen Eltern drei Touristen aus Fernost mit Schnapspralinen und Eierlikör überraschen.

Auch wenn die Videos bunt und mitunter flapsig daherkommen, sind sie doch keine leichte Kost. Sommer lässt die zahlreichen Gewalttaten nicht aus und auch Ungereimtheiten stehen. Und auch das kommt an: Die Zuschauer feiern nicht nur Sommers Humor, sondern diskutieren durchaus Theodizeefragen in den Kommentaren, prüfen Details und verlinken Bibelstellen. Schließlich gibt Sommer ihnen mit jedem Video den warnenden Rat mit auf den Weg: „Diese To-Go-Version ersetzt nicht die Lektüre des Originals. Selber lesen macht glücklich!“

Kathrin Althans 

Die neuen Videos werden jeweils montags auf dem YouTube-Kanal "Sommers Weltliteratur to go" und dienstags auf evangelisch.de/bibel-to-go veröffentlicht.